Warum ich 100.000 Bäume pflanzen möchte

Wir pflanzen Baumzähler

Es ist jetzt ein paar Wochen her, als ich gerade mit dem Schreiben meines neuen Buches »Die Minimalismus-Formel« fertig geworden bin und in Brasilien der Regenwald in einem unvorstellbaren Ausmaß anfing zu brennen. Da keimte in mir ein Gedanke, den ich seither nicht mehr losgeworden bin: Warum nutze ich nicht meine Projekte, um selbst etwas zu bewegen?

In meinem Buch geht es um Minimalismus als Lebenseinstellung, was auch Nachhaltigkeit ausdrücklich einschließt. Ich beschreibe darin, dass wir uns nicht hinter der großen Masse, „den anderen“, verstecken dürfen, wenn wir etwas bewegen wollen. Ganz egal ob das beim Thema Plastikmüll, beim CO2-Ausstoß oder eben beim Naturschutz ist.

Es ist einfach, sich hinter den anderen zu verstecken, weil „man selbst ja eh nichts bewegen kann“. Oder weil „die anderen ja noch viel schlimmer sind“. Es ist hingegen schwer, oder besser: unkomfortabel, nach vorne zu gehen und selbst anzupacken, seine eigenen Verhaltensmuster zu hinterfragen und aktiv zu werden.

»Wir pflanzen« 100.000 Bäume

Genau das möchte ich mit dem Projekt, ich nenne es »Wir pflanzen« machen. Für jedes Buch und jedes E-Book, das verkauft wird, pflanze ich von nun an einen Baum, gemeinsam mit meinem Kooperationspartner Ecosia zusammen. Einen Baumzähler und mehr Informationen habe ich hier zusammengefasst. Zukünftig möchte ich das auf weitere Projekte und Bücher ausdehnen.

Als das beschlossene Sache war, war die nächste Frage: Was ist eigentlich das Ziel? Was möchte ich gerne damit erreichen? Ich bin so ein Mensch, der konkrete Ziele braucht, um mit voller Motivation an eine Sache heranzugehen. Bei der Zielsetzung gibt es aber einen schmalen Grat zwischen „keine Herausforderung“ und „absolut unrealistisch“.

In erstere Kategorie wären 100 Bäume oder 1.000 Bäume gefallen. Selbst 10.000 Bäume sind noch machbar. Das Unrealistische geht – für eine Einzelperson wie mich – dann aber schon so langsam los. Trotzdem finde ich, dass 100.000 Bäume machbar sind. Nicht von heute auf morgen, klar. Aber es ist immerhin ein Ziel, an dem ich mich nun ein paar Jahre abarbeiten kann.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein paar Worte zur Motivation

Mir sind ein paar Dinge ganz wichtig bei diesem Thema:

  1. Ich möchte damit einen Impuls setzen. Vielleicht fällt dir auch etwas ein, was du machen kannst. Egal wie groß oder klein die Veränderung ist, sie ist wichtig. Vielleicht fühlst du dich inspiriert und startest ein ähnliches Projekt. Das würde mich sehr stolz machen.
  2. Dieses Projekt soll kein PR-Gag werden. Natürlich werde ich dafür trommeln, aber es ist ausdrücklich nicht Sinn der Sache, dass du nun nur um einen Baum zu pflanzen, mein Buch liest. Wenn du Bäume pflanzen willst, findest du ganz viele tolle Organisationen dafür, mit denen du das machen kannst. Oder du nutzt Ecosia für deine Suchen im Netz. Ecosia verwendet die Gewinne aus der Werbung zur Aufforstung.
  3. Die Aktion soll ein „Bonus“ für die sein, die sowieso das Buch lesen wollten. Ihr habt diesen einen Baum möglich gemacht mit eurem Kauf. Vielleicht steckt euch dieses gute Gefühl ja an?

Wie läuft die Kooperation praktisch ab?

Im Sinne der Transparenz möchte ich natürlich auch kurz noch erklären, wie die Kooperation praktisch abläuft: Einmal im Monat werde ich mir die Buch- und E-Book-Verkäufe für den Vormonat anschauen und die entsprechende Summe an Ecosia spenden. Ecosia wird dann vor Ort die Bäume mit dem entsprechenden Netzwerk pflanzen.

Die Zahlen werde ich auf der Baumzähler-Seite alsdann aktualisieren und über meine Social-Media-Kanäle teilen. So kannst du den Fortschritt auch dauerhaft verfolgen, wenn du das möchtest.

„Die Minimalismus-Formel“ findest du ab sofort als Taschenbuch bei Amazon und als E-Book überall, wo es E-Books gibt (Amazon, iBooks, Thalia, Weltbild, usw.).

Author
Tobias

Hey! Ich bin Tobias. Wenn ich nicht gerade an neuen Büchern arbeite, bin ich Geschäftsführer eines Medienunternehmens und Journalist. Hier blogge, podcaste und vlogge ich über meinen Arbeitsalltag, Minimalismus und meine Bücher.

Join the discussion

1 comment

Further reading

ABC des Minimalismus

Mein ABC des Minimalismus

Inspiriert von Christof von Einfach bewusst, findest du hier mein ABC des Minimalismus.

FacebookTwitterEmailPinterestLinkedInWhatsApp