How To: So verkaufst du Bücher, DVDs, CDs, Spiele und Elektronik bei Rebuy

Rebuy Test Erfahrungen Kritik Minimalismus
Bild: Rebuy

Bei den ersten Schritten zu einem minimalistischeren Lebensstil sortierst du natürlich eine Menge aus. Die Frage ist nun: Wohin damit? Zumindest für Bücher, DVDs, CDs, Spiele und Elektronik gibt es da eine recht einfache Möglichkeit: Rebuy. Wie der Dienst funktioniert und was es für Alternativen gibt, behandeln wir in diesem Artikel.

Die Idee hinter Rebuy

Rebuy ist ein 2009 in Berlin gegründeter Marktplatz für den Ankauf und Verkauf von Büchern, DVDs, CDs, Spielen, Konsolen und anderer Elektronik. Für uns ist nun erst einmal der Ankauf durch Rebuy interessant, obwohl es durchaus Sinn machen kann, auch beim Kauf von Medien mal die Preise auf Rebuy zu vergleichen. Wenn man ein Buch beispielsweise nicht unbedingt als Neuware braucht, kann man hier gute Schnäppchen machen.

Rebuy verdient also damit Geld, gebrauchte Produkte aus den oben genannten Kategorien einzukaufen und dann teurer wieder zu verkaufen. Wenn man seinen Besitz reduzieren – oder: minimalistischer leben – möchte, dann kann Rebuy eine tolle Möglichkeit sein, um schnell und einfach einen großen Teil seiner Sachen loszuwerden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie funktioniert Rebuy?

Dafür kannst du deine Waren mit der Rebuy-App einscannen oder einfach auf der Website oder in der App nach dem Produkt suchen. Wir nehmen als Beispiel nun mal einen Band aus der Harry Potter Reihe von J. K. Rowling: „Harry Potter und der Gefangene von Askaban“. Wenn du dieses Buch verkaufen möchtest, kannst du es bei Rebuy suchen und dir ein Angebot einholen.

Rebuy Angebot Erfahrung Kritik Minimalismus
In diesem Beispiel bietet Rebuy uns 8,75 Euro


Das sieht dann so aus: 8,75 Euro bekommen wir für dieses Buch geboten. Wenn uns das genügt, können wir das Buch zur Versandbox hinzufügen und das nächste Produkt suchen.

Die Preise setzen sich laut Rebuy zusammen aus: Angebot und Nachfrage, aktuellem Neupreis, Logistikkosten, Qualitätsprüfung und Rebuys Risikobewertung. Daraus errechnet die Firma täglich die Preise und passt sie regelmäßig an.

Die Preise sind nicht immer gut

Nicht immer läuft es also so gut wie in diesem Beispiel. Es kann auch mal sein, dass Rebuy einen bestimmten Titel gar nicht kauft oder nur wenige Cent dafür bietet. Hier musst du dann entscheiden, ob du das Buch für beispielsweise 50 Cent anderweitig gebrauchen kannst (vielleicht als Spende oder Geschenk?). Wenn nicht, lege ich es immer mit in die Versandbox bei Rebuy – was weg ist, ist weg.

Eine Alternative ist noch, das Produkt einmal beim Rebuy-Konkurrenten Momox einzugeben. Das Prinzip von Momox ist ähnlich und es gibt hier und da mal kleine Überraschungen in der Preisfindung der beiden Dienste. Meistens tun sie sich aber nicht viel.

Rebuy: Was passiert nach dem Versand?

Wenn du alle Produkte eingescannt und dich zum Verkauf entschieden hast, kannst du alles ab einem Wert von 10 Euro kostenlos zu Rebuy schicken. Dafür stellt Rebuy dir ein Etikett zur Verfügung, das du nutzen kannst. Wenige Tage nach dem Versand bekommst du von Rebuy bescheid, was die Prüfung der Artikel ergeben hat.

Wenn alles so ist, wie du angegeben hast und alle Produkte völlständig sind, schreiben sie dir das Geld auf dein hinterlegtes Bankkonto gut. Wenn nicht, machen sie dir ein neues Angebot, das du dann aber auch ablehnen kannst – in dem Fall bekommst du deine Produkte zurück.

Elektronik an Rebuy verkaufen

Etwas mehr Aufwand als bei Büchern, CDs, DVDs und Spielen hast du bei Elektronik. Auch in diesem Bereich kauft Rebuy viel an – darunter Handys und Smartphones, Tablets und E-Book-Reader, Konsolen und Zubehör, Laptops, Kameras, Wearables oder Audio- und HiFi-Produkte. Für Apple-Produkte (iPhone, iPad, MacBook, Apple Watch und Co.) gibt es sogar einen ganz eigenen Bereich.
Wenn wir beispielsweise unser iPhone 7 mit 128 GB in silber bei Rebuy verkaufen möchten, müssen wir zunächst einige Fragen beantworten:

  1. Funktioniert dein iPhone ohne Einschränkungen?
  2. Weist der Akku eine maximale Kapazität von mindestens 80% auf?
  3. Bitte beurteile den Zustand des Displays
  4. Bitte beurteile den Zustand der Rückseite und des Rahmens (Rest des Gerätes)
  5. Ist das USB-Kabel vorhanden und intakt?
  6. Ist der originale Ladestecker vorhanden und intakt?
  7. Die Funktion „Mein iPhone / iPad / iPod suchen“ muss deaktiviert sein (Aktivierungssperre) – sonst ist kein Ankauf möglich

Beantworte ich nun in unserem Beispiel alle Fragen mit der bestmöglichen Option, kommen wir auf ein Angebot von 316,42 Euro. Ein kurzer Gegencheck mit eBay Kleinanzeigen zeigt: Dort wird es zwischen 220 Euro und 300 Euro gehandelt – also ein richtig guter Preis!

Erfahrungsgemäß – ich habe schon Elektronik an Rebuy verkauft – gibt es bei Elektronik natürlich eine intensivere Prüfung als bei Medien. Entsprechend ist es auch wahrscheinlicher, dass sich das Angebot nach Einsendung noch mal verändert.

Rebuy Elektronik iPhone Apple Angebot Erfahrung Kritik Minimalismus
Bei Elektronik gibt es eine Reihe Fragen zu beantworten vor dem Angebot


Bei den „Interpretationsfragen“, also etwa „Bitte beurteile den Zustand des Displays“, solltest du natürlich nicht ganz realitätsfern antworten – aber wenn du zwischen zwei Stufen schwankst, kannst du schon zur besseren tendieren und es wenigstens versuchen.

Meine Erfahrungen mit Rebuy

Ich habe fast immer sehr gute Erfahrungen mit Rebuy gemacht. Vor allem Bücher, CDs und DVDs wurden meistens fix geprüft und ausbezahlt. Bei Elektronik habe ich aber auch schon mal ein geändertes Angebot abgelehnt und mir mein Produkt zurücksenden lassen.

Ich verkaufe regelmäßig meine Bücher an den Dienst aus Berlin, weil ich trotz allem Minimalismus Bücher noch gerne in der Hand halte. Das Problem: Mit einem Buch erreiche ich natürlich nicht den Mindestverkaufswert von 10 Euro. Dafür habe ich eine kleine Kiste, in der ich meine Bücher sammle und dann unregelmäßig als Paket losschicke.

Einmal gab es Probleme, weil der Paketdienst mein Paket nicht bei Rebuy abgeliefert hat. Zwei kurze Telefonate mit dem Support haben das Thema aber relativ schnell wieder geklärt – mein Geld habe ich auf Kulanzbasis dennoch erhalten.

Wenn du also keine Lust hast, alle deine Medien und Elektronik einzeln zu verkaufen (was ein riesiger Aufwand ist), ist Rebuy eine gute Möglichkeit, schnell und einfach alles wegzugeben.

Wie sind deine Erfahrungen?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Kennst du schon „Die Minimalismus-Formel“? Mein neues Buch gibt es als Taschenbuch bei Amazon und als E-Book überall, wo es E-Books gibt (Amazon, iBooks, Google Play Store, Thalia, Weltbild, u.v.m.). Für jedes verkaufte Exemplar pflanze ich zudem einen Baum! 🌳


Autor
Tobias

Hey! Ich bin Tobias. Wenn ich nicht gerade an neuen Büchern arbeite, bin ich Geschäftsführer eines Medienunternehmens und Journalist. Hier blogge, podcaste und vlogge ich über meinen Arbeitsalltag, Minimalismus und meine Bücher.

Kommentieren

2 Kommentare